Startseite
  Archiv
  My kitty cat
  Bilder von mir
  About Me
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Ricarda's Tigerseite & Blog
   hoffentlich
   Stephness
   Meine alte Homepage
   Ein weiterer Blog von mir & meiner Katze
   Kitticat Forum
   Wetter-Soest.de
   Meine Ipernity Seite
   The Ultimate Slayer Fansite

http://myblog.de/geny

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was ein Tag...

Hach, du liebe Güte!
Es ist heute so viel passiert.. Oh jemnieh.. Da fällt mir erstmal keine passende Überschrift ein - vielleicht gleich
Fangen wir am Anfang an - sollte man auch, oder?
Also, um 8 Uhr aufgestanden, dann fertig gemacht und um 9 Uhr meine Schwester Miriam angerufen, ob ich nach meiner Einkaufstour bei ihr vorbeischauen kann zu einem Kaffee. Habe ihr gesagt, ich sei gegen 10 - halb 11 da. Bin dann gegen 9 Uhr los in die Stadt, habe geschaut, ob es Fahrradschlösser gibt. Ergebnis: nein.
Also wieder zurück nach Hause, auf's Fahrrad geschwungen und bin zum Baumarkt gefahren. Bin schnell reingesprungen, da mein Fahrrad ja ohne Schloss draußen stand und nochmal ein geklautes Fahrrad - nein danke! Also da durchgelaufen (ich darf bemerken, dass ich dort noch nie drin war!), gefragt, wo ich Fahrradschlösser finde "Ja, dort hinten, bei der Werksabteilung links, dann geradeaus, die dritte rechts und links um die Ecke, da sind die Fahrräder." Ich also mit einem Kopf wie ein Rathaus dadurch gejoggt und habe mich, so wie es der Zufall natürlich will, absolut verlaufen und fand mich bei den Lampen wieder. Wie ich dahin gekommen bin - ich habe keine Ahnung! Also orientierungslos herumgewuselt und einen Mitarbeiter gesucht, den gefragt, wo ich hin muss, wenn ich ein Fahrradschloss haben möchte. Der hat mich Gott sei Dank auf den halben Weg begleitet und mich dann gut weitergeschickt. Da also angekommen der Schreck: Das günstigste Schloss war 6,99 Euro! Ich hatte weitaus weniger eingeplant, aber was muss, das muss! Gerade, als ich wieder herausgehen wollte, fand ich die Fahrradcomputer (keine Ahnung, wie man die wirklich nennt, aber das sind eben die kleinen Dinger auf dem Lenker, die anzeigen, wie schnell und wie lange man bereits fährt usw.). Ich konnte dem Angebot von 8,99 Euro nicht widerstehen und so hatte ich auch das in der Hand, als ich mich verzweifelt aufmachte, die Kasse zu suchen.
Eine geschlagene Viertelstunde später stand ich dann endlich dort, habe bezahlt und bin zurück zu meinem Fahrrad gejoggt - im Glauben, es sei schon geklaut. Aber, nein, Glück gehabt, es war noch da. Also dachte ich mir, jetzt kannst endlich Richtung Kaufland gehen. Ich habe das neu gekaufte Schloss ausgepackt, und dann fiel mir auf - verdammt nochmal! - Kabelbinder! Weder Schere noch Messer war in meiner Tasche zu finden, also wieder mit dem Rad zu meiner Schwester. Dort geklingelt, hochgerannt, in die Küche gestolpert, Messer genommen, wieder runtergerannt, Kabelbinder zerstört und endlich abgeschlossen!
Dann wieder hoch zur Wohnung und dort wurde ich mit erstaunten Blicken begrüßt. "Hallo? Guten Morgen?" Ich stand mit dem Messer in der Hand vor der Tür, hatte vorher kein Wort gesagt. Bei einem Kaffee und einem leckeren Brötchen wurde dann alles aufgeklärt und ich konnte mich beruhigt aufs Einkaufen vorbereiten. Denkste! Ich hatte ja zu viel Geld ausgegeben, sodass mir für das Wichtigste das Geld fehlte - meine Verpflegung und der, der Katze! Hach Mist, was nun? Meinen Vater angerufen. Er sagte, er sei gerade bei meinem Bruder, 8 km weiter auf einem Dorf und ich sollte vorbeikommen. Als ich ihm sagte, dass ich in der absolut anderen Richtung hocke, hatte er Erbarmen und sagte, ich könnte von zu Hause was aus dem Sparschwein stiebitzen. Da ich aber absolut kaputt war von meinem Hin und Her, habe ich meinen Freund angerufen, der mir dann per Busexpress das Geld herbrachte. Wir haben uns dann aufgemacht meinen kleinen Computer am Fahrrad anzubringen und sind gemeinsam zum Kaufland. Da dann Katzenfutter und für mich was eingekauft, und das, wirklich wundersame Weise, übrig gebliebene Geld beim Tierladen ausgegeben. Hatte ich meiner kleinen doch versprochen was schönes mitzubringen! Dort habe ich dann das neue Lieblingsspielzeug mitgebracht: einen kleinen Teddy Bär mit einem Klettverschluss auf dem Rücken, wo man CatNip hereinfüllen kann. Das CatNip war in einem kleinen Röhrchen mit dabei. An der Kasse fragte ich nach einem Katzenclicker, bzw. einem Clicker, den man in der Lautstärke variieren kann. Die nette Dame griff unter die Theke, schob mir ein kleines Tütchen über die Theke und sagte dabei "Sie haben nichts gesehen". Als ich nachfragte, wie teuer der sei "Der kostet nichts, war vor ein paar Wochen bei Katzenfutter dabei - wir haben noch ein paar übrig." Ich lächelte, bedankte mich und fuhr nach Hause.
Zu Hause nun angekommen machte sich Mau erstmal mit ihrem Teddybär vertraut, und wen wundert's, sie liebt ihn!
Wer denkt, dass der Tag für mich anstrengend genug war - pah! Ich hatte eben in der Tat noch die Nerven mich auf's Rad zu schwingen und noch weitere 15 Kilometer zu fahren. Insgesamt habe ich ca. 23 - 25 Kilometer hinter mir und ich muss sagen - ich fühl mich gut
Die kleine findet den Clicker übrigens ganz toll. Sie ist mit Spaß an der Sache und kann überhaupt nicht mehr aufhören. Ich hatte ja damals schon angefangen mit ihr zu Clickern, aber das ist leider eingeschlafen durch verschiedene Faktoren. Sie konnte damals schon auf Kommando "Sitz" machen und per Target von einem Stuhl auf den anderen springen, aber heute hatten wir das große Erfolgserlebnis: Meine kleine gibt ab heute Pfötchen!
Sieht irre niedlich aus und das schönste ist ja dabei, dass es ihr absoluten Spaß macht!
Wenn sie es genug geübt hat, mache ich gerne auch mal ein Video, wer's sehen mag

27.9.08 20:09
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ricarda / Website (29.9.08 04:51)
Jetzt hast du auch nen Sabberteddy :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung